Aktuell      Wir über uns      Kurse      SURIE-Treff      Support      Downloads      Links      Kontakt


App-Rezensionen

an dieser Stelle werden laufend Apps beschrieben und bewertet, die wir im SURIE-CLUB zusammen angewendet haben.


Notfall Notfall-Apps vorgestellt anlässlich des SURIE-Kaffys vom 23.04.18 von T. Zitzer
b Bear ist eine schöne, flexible Schreibapp zum Erstellen von Notizen und Prosa. Sie ist intuitiv zu bedienen und bietet anstelle der iPad-eigenen App "Notes" ein paar Vorzüge.
Wenn Sie aber Evernote haben, konzentrieren Sie sich lieber auf dieses, dann brauchen Sie Bear nicht.
und: seit Release 11 gibt es die "Neuen Notizen" auf dem iPad: sie sind der App "Bear" vorzuziehen.

für Android nicht verfügbar
Die für die Migros-App erweiterte Funktion zum Anzeigen von Migros-Produkten aufgrund eines Fotos oder Scans des Barcodes ist offensichtlich noch im Entwicklerstadium und taugt unserer Meinung nach nichts.
Wir haben einige einfache Spiele vorgestellt.
hier finden Sie eine kleine Auswahl.

KitchenStories : Die ganze Welt des Kochens in einer App. Leckere Rezepte mit tollen Bildern, leicht zu folgenden Schritt-für-Schritt Fotoanleitungen, Rezeptvideos und cleveren Küchentipps – alles gratis! Dazu eine eingebaute Einkaufsliste mit Mengenberechnung für unterschiedliche Gästeanzahl.

Google Fotoscanner: Ein Must für die Fotografen unter Ihnen. Mit dieser App können Sie einfach und effektiv Ihre alten Papierfotos scannen und so in Ihre Fotosammlung einfügen.  Legen Sie das Papierfoto auf eine weisse oder schwarze Unterlage und scannen es mit der App. Dabei müssen Sie vier angezeigte Randpunkte anvisieren, was anfangs etwas Übung braucht. Dies führt zu einem verzerrungs- und blendfreien Fotoscan, der genau eingepasst wird und keine Randbeschneidung mehr braucht. In der App können Sie das Foto "teilen" (z.B. als E-Mail oder Whatsapp versenden) oder auch in Ihre Fotogalerie einfügen. Wer will, kann von der Fotosammlung aus das so gescannte Foto noch mit der App "Snapseed" (siehe unten) bearbeiten und verbessern. Und da noch der Google-Support.

Snapseed: Eine geniale App zum Bearbeiten Ihrer Fotos, die durchaus professionellen Charakter hat.
Nach dem Starten der App wählt man das gewünschte Foto durch Antippen der Oberfläche aus der Fotogalerie. Es steht eine Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung, unterteilt in Bildbearbeitungs-Tools (weisse Schaltflächen) und Filter (nach unten scrollen). Es lohnt sich, diese enormen Möglichkeiten spielerisch auszuprobieren, um sich im Umgang mit Snapseed vertraut zu machen. Beginnen werden Sie wahrscheinlich mit den Filtern: Hier sind vorgefertigte Filtersets zur Anwendung, die Sie in einer Vorschau vorher/nachher durch Antippen begutachten, gutheissen oder verwerfen können. Probieren Sie diese Filter durch, so finden Sie selbst die Einstellung, wie Sie aus einem Scan Ihrer vergilbten alten Fotos ein perfektes "neues" Bild machen können. Nach den Bearbeitungsschritten können Sie das verbesserte Foto als Kopie speichern oder auch das alte Überschreiben. Vor dem Speichern haben Sie aber noch die Möglichkeit, alle Ihre Verbesserungen Schritt für Schritt rückgängig zu machen.
Hier finden Sie dazu noch ein paar gute Tipps, oder suchen Sie selbst im Internet, es gibt auch instruktive Videos dazu, zum Beispiel hier.
Die offizielle Support-Seite von Google: https://support.google.com/snapseed/#topic=6155507

Evernote-Scannable Ein Muss für jeden Evernote-Anwender! Diese Scan-App ist einfach zu bedienen: Einfach ein Dokument damit anvisieren (möglichst auf ruhigem Hintergund) und alles andere geschieht automatisch wie von Zauberhand. die App sucht sich den richtigen Ausschnitt und scannt das Dokument ein. Die Schnittstelle zu Evernote ist auch gleich dabei, nur noch auf die Schaltfläche "zu Evernote" tippen - schon fertig! In Evernote kann dann der Scan noch falls nötig umbenannt und in den gewünschten Ordner verschoben werden. Aber auch das "Teilen", also das Weiterverwenden in allen möglichen Anwendungen wie Mail,  Cloud-Ablage, etc. Ausserdem kann die Form des Scans gewählt werden: Foto oder pdf.
Hier eine detaillerte Anleitung zu Scannable.

Version für Android folgt demnächst
Google Translate
Eine mächtige App. Leistungsfähig und gratis. Aber maschinell.
4 Beschickungsmöglichkeiten:  
1. langer Text entweder von Hand eingeben oder bestehenden Text kopieren (copy paste) - Zielsprache wählen - reinkopieren.  Die Übersetzung erscheint in Sekunden. 2. Akkustisch: Text diktieren (Mikrofonsymbol). Übersetzung erscheint laufend. 3. Kurzer Text, auch von Hand mit dem Finger oder dem Eingabestift Wort oder Satz eingeben. Übersetzung erscheint laufend. 4. Text abfotografieren (Kamerasymbol). Übersetzung erscheint im Bild anstelle des fremdsprachigen Textes.
Wie jede maschinelle Übersetzungsmethode hat der Dienst seine Grenzen. So ist eine präzise Übersetzung nicht immer möglich, und einige Sprachen werden besser übersetzt als andere. Da die Technik auf einer statistischen Übersetzungsmethode beruht, können mitunter seltsame Resultate entstehen.  Seit Ende 2016 benutzt der Google Übersetzer für einige Sprachen eine verbesserte Version, die mittels neuronaler Netzwerke nicht jedes Wort einzeln, sondern ganze Sätze übersetzt. Die Übersetzung kann sofort per E-mail (Pfeil) weitergeleitet werden. Das ist sehr bequem, weil kopierter Originaltext überarbeitet werden kann.
Für Feinheiten benutze man Dienste wie Ponds oder Leo.
Tipp:  Bei Reisen ins Ausland lohnt sich das Herunterladen von entsprechenden Offline Sprachpaketen, um Übersetzungen unterwegs auch ohne Internetverbindung mit dem Kamerasymbol zu fotografieren und anzeigen zu lassen (Beispiel Hinweisschilder). Dazu in den Einstellungen "Offline-Übersetzung" wählen und eines der angebotenen Sprachpakete auswählen.